Von: Sabine <e-Mail ist bekannt>
Betreff: Für Webseite
Datum: 14. September 2015 13:09:00 MESZ
An: Frank Stummeier <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

Liebes Team von "Freundschaft ohne Leine",

wie ihr wisst, ist Mira ein sehr unabhängiger Hund. So sind Terrier gezüchtet, aber sicherlich liegt es auch an ihrer Vergangenheit (sie kommt aus einem polnischen Tierheim) und an unserer gemeinsamen Geschichte. Diese Unabhängigkeit führte dazu, dass sie eigentlich immer das Bestreben hatte Wegzulaufen.
Diese Neigung meines Hundes habe ich körpersprachlich verstärkt, war mir dessen aber nicht bewusst. Wir haben uns in einem Teufelskreis befunden, der weder mir Spaß gemacht, noch meinem Hund gut getan hat. Ich habe dann Hilfe bei Frank Stummeier gesucht, der in kurzer Zeit den Ursachen unseres Problems auf die Spur gekommen ist und uns einen Weg aufgezeichnet hat, der uns beiden gerecht wird.

Das war ein anstrengender Prozess, der aber in wenigen Stunden einen erstaunlichen Erfolg gebracht hat.
Meine distanzierte Mira orientiert sich deutlich mehr an mir, wenn wir zusammen unterwegs sind und lässt nicht nur Nähe zu, sondern fordert sie geradezu ein. Es hat also ein Wandel von "weg von mir" zu "hin zu mir" stattgefunden. Mira und ich sind noch lange nicht am Ziel (ist man das eigentlich jemals?), wissen aber nun, wie wir gemeinsam in die richtige Richtung laufen.

Vielen Dank dafür!