weißer Schäferhund RUDISelten war ein Dankschreiben so rührend, wie das von RUDIs Frauchen. Der weiße Schäferhund RUDI war 10 Monate, als er zu FREUNDSCHAFT OHNE LEINE kam.
Er war ängstlich und erschrak bei fast allen Geräuschen. Wenn RUDI die Leine nur hörte, machte er sich rar und musste erst mal "eingefangen" werden.
Der Spaziergang draußen war ein ständiger Wechsel von ängstlich wegspringen und an der Leine zerren, bis er kaum Luft bekam.
Wir freuen uns mit den beiden, über die großen Fortschritte, die sie bereits erzielt haben. Die ganze Geschichte lesen Sie hier.